DENTCOLLEGE Kerstin Schulz Berlin


 

Telefon 030 - 420 252 84
eMail post@dentcollege.de
DENTCOLLEGE auf Twitter


Impressum

Suche Kontakt Sitemap Drucken

Praxismarketing ist ein Muss in der Zahnarzt-Praxis

Eine Zahnarzt-Praxis, die Praxismarketing betreibt, ist mit einem Unternehmen vergleichbar, das über eine Marketing-Abteilung verfügt. Diese Logik hinkt jedoch. Zwar macht jedes Unternehmen Marketing. Aber bei weitem nicht jede Zahnarzt-Praxis. Eine Umfrage unter Zahnärzten Anfang 2007 ergab verschwindend wenig Interesse an Praxismarketing-Themen.

Was ist Praxismarketing überhaupt?

Für die Antwort bemühen wir die Betriebswirtschaftslehre. Danach ist Marketing die Summe aller planmäßigen marktbezogenen Aktivitäten eines Unternehmens. Für Sie in Ihrer Praxis heißt das: Marketing ist Ihr Weg zum Patienten.

In vielen Unternehmen wird Marketing inzwischen als Führungsinstrument verstanden, das alle anderen Unternehmensbereiche steuert. Für eine Zahnarzt-Praxis gilt deshalb: Marketing ist unternehmerisches Denken, das auf die Umsetzung von Patientenbedürfnissen und -wünschen zielt.

Wie sieht die Realität für das Praxismarketing aus?

Es gibt in einer Zahnarzt-Praxis keine Marketing-Abteilung. Marketing als Fulltime-Job ist in einer Zahnarzt-Praxis sowieso unbekannt. Verantwortlich fürs Marketing ist niemand. Neue Visitenkarten oder Briefpapier werden oft zwischen Tür und Angel in Auftrag gegeben. Noch immer ist die Praxis-Homepage vieler Zahnärzte eine ewige Baustelle. Ganz fatal: Die einzige Marketingaktion, die mit gewisser Regelmäßigkeit stattfindet – der Recall, scheitert häufig an ungeschickten Texten, Rechtschreib- und Grammatikfehlern oder der visuellen Gestaltung.

Welche Rolle spielt Marketing in der Zahnarzt-Praxis demnächst?

Praxismarketing steuert den Patientenfluss. Wer auf Marketing verzichtet, hat definitiv das Nachsehen und verliert sein Klientel an Zahnärzte, die auf sich und ihre Leistungen aufmerksam machen.

Was ist zu tun, um Praxismarketing zu etablieren?

Praxiskonzept auf Vorstellungen des Praxisinhabers überprüfen
■ davon ausgehend Ziele für Praxismarketing definieren
■ Maßnahmenkatalog festlegen
■ Aufgaben konkret verteilen und Zeitpunkt für Fertigstellung nennen
■ Erfolg der Marketing-Maßnahmen überprüfen

Praxismarketing selbst machen oder outsourcen?

Am besten starten Sie mit einem externen Berater, der auf Praxismarketing für Zahnärzte spezialisiert ist. Wenn das Konzept steht und ein geeigneter Marketing-Verantwortlicher in der Praxis gefunden wird, können Sie zunehmend eigene Ideen umsetzen. Der Berater kann sich zurückziehen und wirkt nur noch im Hintergrund bei kniffligen Fragen, Problemen etc. Für Praxen mit geringen Personalressourcen steht alternativ die Überlegung, sich permanent von extern beim Praxismarketing unterstützen zu lassen. Ein regelmäßiger Kontakt zwischen Praxisinhaber und Berater ist dafür unerlässlich.

Praxismarketing von DENTCOLLEGE?

Na klar, das lohnt sich! Denn Ihre Beraterin Kerstin Schulz
verfügt über  mehr als 15 Jahre Erfahrungen in diesem Metier
war in diesen 15 Jahren Ideengeber, Konzeptioner und Umsetzer in
   Sachen Praxismarketing und hat den Praxis-Erfolg maßgeblich
   mitbestimmt
ist spezialisiert auf Marketing ausschließlich für Zahnarzt-Praxen
und kennt die Trends der Branche
ist Autorin von Fachbeiträgen über Praxismarketing
agiert als Ideenscout in Sachen Praxismarketing und versorgt Sie mit
   Alleinstellungsmerkmalen
hat im Background ein Kollegen-Netzwerk, mit dem es sich
   hervorragend brainstormen lässt

------------------------------------------------------------------------------------
Referenzen / Leistungskatalog / Newsletter-Anmeldung / Kontakt / Lexikon
------------------------------------------------------------------------------------

 

Praxis Marketing Zahnarztpraxis

Gießen Sie ordentlich Wasser …

Praxis Marketing Zahnarztpraxis

… auf die Mühlen Ihres Erfolgs!