DENTCOLLEGE Kerstin Schulz Berlin


 

Telefon 030 - 420 252 84
eMail post@dentcollege.de
DENTCOLLEGE auf Twitter


Impressum

Suche Kontakt Sitemap Drucken

Pressemeldung

Praxisplanung mit PR Konzept

So fahren Praxisgründer auf der Überholspur

– PR schon in Startphase berücksichtigen
– Praxisimage entwickelt sich über Wahrnehmung
– gute Planung führt schneller zum Erfolg

Berlin (dentcollege/08.02.2008) „Praxisplanung beginnt immer mit der Überlegung, wen und was will ich mit meiner Praxis erreichen“, ist Kerstin Schulz von DENTCOLLEGE, der Berliner PR-Beratung für Zahnärzte und Ärzte, überzeugt. Die Antwort auf diese Frage entscheidet über weitere Aktivitäten wie die Auswahl des Praxisstandortes, der Räumlichkeiten, der Innenausstattung und der Zusammenstellung des Teams. Ein harmonischer Gesamteindruck entsteht, wenn alle diese Kriterien gut aufeinander abgestimmt sind. „Den wenigsten Ärzten ist jedoch bewusst, dass bereits in der Startphase das PR-Konzept die Basis für den Praxiserfolg legt“, meint Kerstin Schulz.

Aus ihrer Sicht wird ein PR-Konzept oft deshalb nicht in Erwägung gezogen, weil man meint, das wäre eine Sache für später, wenn man sich etabliert hat. Dabei nimmt die Öffentlichkeit von der ersten Sekunde an alles wahr. Man redet über Praxisschilder, Visitenkarten, die Stimmung im Team, über Öffnungszeiten, fehlende Parkplätze oder unbequeme Stühle. Den Patienten entgeht nichts. Und aus all dem, was an Informationen über eine Praxis nach außen gelangt, formt sich das Praxisimage. Die Aufgabe von PR besteht darin, diesbezüglich eine wohlwollende öffentliche Meinung zu erzeugen.

„Ein professionelles PR-Konzept sollte deshalb Bestandteil jeder Praxisplanung sein“, so Kerstin Schulz. Besonders wichtig ist es, dabei den Blickwinkel Außenstehender einzubeziehen. Sie können sich viel eher in einen Patienten hineinversetzen. „Wie in jedem Unternehmen gibt es nämlich auch in einer Praxis so etwas wie Betriebsblindheit“, weiß Kerstin Schulz aus Erfahrung. Sie empfiehlt, im Bezug auf die Wahrnehmung einer Praxis dem Zufall keine Chance zu lassen. Und nennt einen weiteren Vorteil von PR-Konzepten. „Wer sich die Frage nach dem Wohin einer Praxis offen stellt, erfährt viel schneller Klarheit über das, was ihm wirklich wichtig ist. Das Ziel – der Praxiserfolg – rückt in greifbare Nähe.“ Weitere Informationen zu Praxis-PR unter www.dentcollege.de.

DENTCOLLEGE fokussiert die Wahrnehmung von Zahnarzt- und Arztpraxen in der Öffentlichkeit. In diesem Zusammenhang bietet die Berliner PR-Beratung eine Vielzahl von Dienstleistungen an. Dazu gehören Kommunikationskonzepte und verschiedene Präsentationsformen einer Praxis. Dazu gehören ebenso regelmäßige Pressearbeit zur Imageförderung und die Schaffung wesentlicher Voraussetzungen für die Entwicklung einer Praxis zum Markenunternehmen. DENTCOLLEGE legt besonderen Wert auf die Gestaltung der Praxissprache, um damit eine wohlwollende Außenwahrnehmung zu erreichen.

Pressekontakt: Kerstin Schulz