DENTCOLLEGE Kerstin Schulz Berlin


 

Telefon 030 - 420 252 84
eMail post@dentcollege.de
DENTCOLLEGE auf Twitter


Impressum

Suche Kontakt Sitemap Drucken

Suchmaschinenoptimierung oder Im Anfang war das Wort

Wer bei der Fülle der Angebote mit seiner Zahnarzt Website im Internet gefunden werden will, muss heute eines mit Sicherheit tun: Suchmaschinenoptimierung einsetzen. Suchmaschinenoptimierung erfordert Fingerspitzengefühl und einen intuitiven Umgang mit Worten. Ohne Suchmaschinenoptimierung sind auch Zahnarzt Websites wie Handzettel hinter Scheibenwischern. Niemand weiß, ob und von wem sie gelesen werden.

Im Grunde ist der Begriff Suchmaschinenoptimierung nicht ganz korrekt. Denn es geht nicht um die Optimierung von Suchmaschinen, wie man fälschlicherweise glauben könnte, sondern um die Optimierung für Suchmaschinen. Optimiert werden ganz konkret Websites. Und noch konkreter Texte. Denn das einzige, was für Suchmaschinen zählt, ist Text. Doch beginnen wir von vorn…

… und erklären zunächst einmal, wozu diese Suchmaschinenoptimierung überhaupt gut ist. Suchmaschinen sind Maschinen, die das Internet nach Informationen absuchen. Informationen, die für Internet-Nutzer hilfreich sein könnten und die auf Websites für Suchmaschinen lesbar veröffentlicht werden. Diese Informationen werden von denselben Suchmaschinen immer dann zur Verfügung gestellt, wenn ein Internet-Nutzer bestimmte Suchwörter in die Suchmaschine eingibt. Z.  B. die beiden Begriffe Zahnarzt Berlin. Die Suchmaschine gibt in diesem konkreten Fall alle Treffer an, die die Begriffe Zahnarzt Berlin enthalten. Das sind über 1,2 Millionen Einträge. Sehr effizient für den Internet-Nutzer, oder?

Nehmen wir an, ein Zahnarzt aus Berlin namens Schneider hat eine Website. Seine Praxis liegt im Bezirk Mitte. Damit Suchmaschinen ihn finden, muss die Seite von Zahnarzt Schneider zum einen bei Suchmaschinen angemeldet sein – das erledigt der Programmierer für ihn. Zum anderen muss die Seite des Zahnarztes Schneider aus dem Stadtbezirk Mitte in Berlin mindestens die beiden Begriffe Zahnarzt und Berlin enthalten. Nur so kann nämlich die Website von Schneider in einer Suchmaschine bei der Anfrage nach Zahnarzt Berlin gefunden werden.

Allerdings hat die Effizienz der Suchmaschinen ihre Tücken: Nämlich die 1,2 Millionen Einträge zu diesen beiden Begriffen. Nehmen wir jetzt an, Zahnarzt Schneider aus Mitte stünde bereits auf Seite 65 der angezeigten Ergebnisse. Das setzt immer noch voraus, dass der Internet-Nutzer, der diese beiden Suchwörter eingegeben hat, sich bis zur Seite 65 durchkämpft, um auf Zahnarzt Schneider zu treffen. Findet er bereits auf Seite 2 oder 3 der angezeigten Suchergebnisse, was er braucht, ist nicht damit zu rechnen, dass er tatsächlich bis Seite 65 blättert. Er wird den Zahnarzt Schneider, der seine Praxis zufällig nur zwei Straßen entfernt von der Wohnung unseres Internet-Nutzers betreibt, nicht finden. Schade für unseren Internet-Nutzer, denn Zahnarzt Schneider bietet zufällig auch genau die Behandlung an, die unser Internet-Nutzer sucht.

Schade auch für Zahnarzt Schneider. Denn er hätte einen neuen Patienten gewinnen können, wenn der Eintrag seiner Website bereits auf Seite 2 oder 3 der Suchmaschine aufgetaucht wär’. Nur – wie kommt Zahnarzt Schneider auf einen dieser vorderen Plätze, auf denen Patienten ihn finden können? Die Lösung heißt: Suchmaschinenoptimierung. Alle Texte, die Zahnarzt Schneider auf seiner Website veröffentlicht hat, werden auf bestimmte Suchbegriffe hin analysiert und optimiert. Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Denn Zahnarzt Schneider muss zunächst einmal herausfinden, mit welchen Begriffen Patienten nach ihm suchen könnten … Eine never ending story für Zahnarzt Schneider.

Für Dentcollege tägliche Herausforderung. Textprofis bieten den Suchmaschinen, was sie mögen: Die richtigen Worte in der richtigen Kombination an der richtigen Position. Damit Ihre Website viele und vor allem die richtigen Gäste hat. Finden Sie gemeinsam mit DENTCOLLEGE dafür eine Lösung!

 

Suchmaschinenoptimierung Zahnarzt Website

… verstehst du mich?